Klages und Kollegen GbR

Klages-und-Kollegen-logo

NEUIGKEITEN ZU VERSCHIEDENEN RECHTSTHEMEN

Vertiefen Sie Ihr Wissen – Im Folgendem haben wir für Sie aktuelle Rechtsprechungen zu verschiedenen Themengebieten zusammengestellt. Die hier getroffene, subjektive Auswahl von gerichtlichen Entscheidungen soll einen Überblick geben und ersetzt keine qualifizierte Beratung. Als Ihre Anwälte beantworten wir Ihnen jederzeit gerne Ihre Fragen und erläutern Ihnen mehr zu Ihrem individuellen Fall.

Steuerersparnis durch Bildung einer Rücklage nach § 6b Einkommenssteuergesetz (EStG)

Was ist die § 6b EStG Rücklage?

Die § 6b EStG Rücklage ist eine spezielle steuerliche Regelung, die es Unternehmen ermöglicht, aus dem Verkauf bestimmter betrieblicher Wirtschaftsgüter (beim sogenannten Aufdecken stiller Reserven) eine steuerliche Rücklage zu bilden. Dabei mindert die Rücklage den steuerpflichtigen Gewinn und kann somit zu einer erheblichen Steuerersparnis führen.

Aus diesem Grund ist die § 6b EStG Rücklage eine durchaus interessante Option für Unternehmen, um die steuerliche Belastung bei der Veräußerung von betrieblichen Wirtschaftsgütern zu reduzieren bzw. hinauszuzögern und somit die Liquidität des Unternehmens zu verbessern.

Welche Vorteile bietet die Bildung einer 6b EStG Rücklage?

Die Bildung einer § 6b EStG Rücklage bietet verschiedene steuerliche Vorteile für Unternehmen. Diese bestehen unter anderem in:

1. Gewinnminderung

Zum einen erfolgt durch die Bildung einer 6b EStG Rücklage eine Gewinnminderung. Der Veräußerungsgewinn kann bis zur Höhe der gebildeten Rücklage steuerlich neutralisiert werden. Das bedeutet, dass der Gewinn aus dem Verkauf des Wirtschaftsguts in der Gewinnermittlung nicht berücksichtigt wird. Dadurch fallen niedrigere Steuern an und stille Reserven bleiben bestehen.

2. Liquiditätsvorteil

Zum anderen kann das Unternehmen die Steuerzahlung hinauszögern, da der Veräußerungsgewinn steuerlich nicht berücksichtigt wird, die Steuerlast also vorerst nicht gezahlt werden muss. Dadurch ergibt sich eine Verbesserung der Liquidität.

Welche Voraussetzungen müssen für die Bildung einer 6b EStG Rücklage vorliegen?

Damit Unternehmen von dieser steuerlichen Gestaltungsmöglichkeit profitieren können, müssen zahlreiche gesetzliche Voraussetzungen erfüllt sein. Unter anderem müssen die folgenden Voraussetzungen gegeben sein:

1. Veräußerung von Anlagevermögen

Die 6b EStG Rücklage kann nur für die Veräußerung von Anlagevermögen gebildet werden. Dies sind langfristig genutzte Wirtschaftsgüter wie Maschinen oder Grundstücke. Darüber hinaus müssen die Wirtschaftsgüter zuvor mindestens 6 Jahre im Betriebsvermögen des Gewerbetreibenden gestanden haben.

2. Ersatzbeschaffung

Darüber hinaus kann die § 6b EStG Rücklage nur gebildet werden, wenn das veräußerte Wirtschaftsgut innerhalb eines bestimmten Zeitraums ersetzt wird. Hierbei gilt eine Frist von vier Jahren nach dem Verkauf.

3. Gewinnerzielungsabsicht

Auch muss das Unternehmen nachweisen, dass die Ersatzbeschaffung der Gewinnerzielung dient. Die Rücklage kann nämlich dann nicht gebildet werden, wenn das Wirtschaftsgut beispielsweise für private Zwecke genutzt wird.

Fazit

Die § 6b EStG Rücklage kann unter Umständen eine attraktive Möglichkeit für Unternehmen sein, um die steuerliche Belastung bei der Veräußerung von betrieblichen Wirtschaftsgütern zu reduzieren und so die Liquidität des Unternehmens zu verbessern.

Obwohl diese steuerliche Gestaltungsmöglichkeit zahlreiche Vorteile bietet, sollten Unternehmen sich bewusst sein, dass eine fehlerhafte Umsetzung oder Nichtbeachtung der gesetzlichen Voraussetzungen zu steuerlichen Nachteilen und Haftungsrisiken führen kann. Um die steuerlichen Vorteile bestmöglich zu nutzen und bestehende Haftungsrisiken auszuschließen, sind die Voraussetzungen zur Bildung der 6b EStG Rücklage sehr genau zu prüfen und die entstehenden Vorteile möglichen Nachteilen gegenüberzustellen.

Aus diesem Grund empfehlen wir eine professionelle Beratung wahrzunehmen. Unsere Kollegen Axel Klages (https://www.klages-kollegen.de/team/axel-klages/) sowie Marcus Schomaker (https://www.klages-kollegen.de/team/marcus-schomaker/) stehen Ihnen dazu gerne mit fachkundiger Beratung zur Seite. Wir helfen Ihnen durch eine professionelle Beratung und sorgfältige Begleitung im gesamten Prozess, die § 6b EStG Rücklage rechtssicher zu nutzen.