Prof. Dr. FLORIAN GERLACH

Geboren 1964, Studium der Rechtswissenschaften in Berlin und Göttingen, Promotionsstudium in Osnabrück.

Rechtsanwalt seit 1993
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Hochschullehrer seit 1997, Lehrgebiete Jugendhilfe- und Familienrecht an der Evangelischen Fachhochschule in Bochum

Seit 1993 berät und vertritt Prof. Dr. Gerlach Jugendhilfeeinrichtungen, Kommunen und Hilfesuchende im Bereich des Kinder- und Jugendhilferechts. Diese Spezialisierung hat er im Rahmen von Verbands- und Vorstandstätigkeit in Trägern, Einrichtungen und Spitzenverbänden weiter ausgebaut. Sein Wissen vermittelt er in zahlreichen Fort- und Weitbildungsveranstaltungen an Träger und Mitarbeiter in der Jugendhilfe. Das zeigt sich auch in den Veröffentlichungen zum Jugend- und Sozialrecht nieder. Prof. Dr. Gerlach war Referent des Fachausschusses „Erziehungshilfe und Recht" in der „Arbeitsgemeinschaft für Erziehungshilfe - Bundesvereinigung - (AFET)" sowie Mitglied in Vorständen zweier Jugendhilfeeinrichtungen.

Im Januar 2005 gründete er gemeinsam mit Frank Plaßmeyer (Betriebswirt), Sergio Chow (Psychologe) und Georg Behse (Sozialwissenschaftler) das „Institut für Jugendrecht, Organisationsentwicklung und Sozialberatung" (IJOS GmbH). Dieses Institut bündelt juristische, betriebswirtschaftliche und sozialwissenschaftliche Kompetenzen und bietet Trägern von Jugendhilfeeinrichtungen u.a. spezialisierte multiprofessionelle Unternehmensberatung sowie Fort- und Weiterbildungen an. Weitere Informationen unter www.ijos.net

Schwerpunkte: Verwaltungsrecht . Kinder- und Jugendhilferecht . Sozialrecht . Einrichtungs- und Einrichtungsfinanzierungsrecht . Gemeinnützigkeitsrecht




Veröffentlichungen:

Inklusion und die „Große Lösung“ für die Jugend – und Behindertenhilfe, ZKJ Heft 3 2012, S. 86 – 97 und Heft 4 2012, S. 130 - 135.

Die Umsetzung der UN Behindertenrechtskonvention in der Kinder- und Jugendhilfe, Evangelische Jugendhilfe, Heft 1 2012, S.4 – 19.

Der Ausschluss privat-gewerblicher Träger vom System der Kita-Förderung, Blickpunkt Jugendhilfe, Heft 1 2012, S. 2 ff.

Studienkarten zum Recht der Sozialen Arbeit, Teil I: Allgemeine Lehren, Teil II: Familien- und Kindschaftsrecht, Teil III Kinder- und Jugendhilferecht, Teil VI: Grundsicherungsrecht. Überarbeitung und Neufassung, Internetveröffentlichung unter „Recht der der Sozialen Arbeit“, insgesamt ca. 150 Seiten, www.rdsa-shop.de . 06/2012 (erscheint demnächst).

Sozialrechtsweg für Rückforderung von überzahlten Vergütungen durch den Sozialhilfeträger gegen den Einrichtungsträger, Sozialrecht Aktuell 2/2013, S. 82 – 85.

Regelfinanzierung von Frühen Hilfen in der Kommune, in: Freese, Göppert, Paul (Hrsg.), Frühe Hilfen und Kinderschutz in den Kommunen, Wiesbaden 2011 (gemeinsam mit Hinrichs, HAW Hamburg).

Trennungsväter und Recht, in: Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen, Haus Villigst (Hrsg.): Trennungsväter, S. 30 – 42. 11/2011.

gerlach@klages-kollegen.de